Wärmepumpen – umweltschonenede Geräte, die Heizkosten deutlich reduzieren können

Handwerke & Hobbys Blog

Obwohl Wärmepumpen nach einem simplen Prinzip arbeiten, ist ihre Wirkung erstaunlich effektiv. Einfach gesagt ähnelt deren Funktion der Arbeitsweise eines Kühlschranks - lediglich umgekehrt. Ein Kühlschrank leitet Wärme nach außen. Die Wärmepumpe bezieht ihre Energie dagegen entweder aus dem umliegenden Erdreich oder der Umgebungsluft. 

Die Wärme aus der Luft wird im Anschluss dafür verwendet, das Kältemittel, welches sich innerhalb der Pumpe befindet, verdampfen zu lassen. Dieser Kältemitteldampf wird danach verdichtet, um so die benötigten Temperaturen für verschiedene Heizsystem zu erreichen. Radiatoren benötigen beispielsweise eine Temperatur bis maximal 70 Grad Celsius. Für Fußbodenheizungen sind dagegen im Vorlauf bereits 35 Grad Celsius ausreichend.  Damit Wärmepumpen so weit wie möglich wirtschaftlich arbeiten, ist ein passendes Heizsystem erforderlich. Viele Hersteller bieten jedoch Pumpen an, die sich gleichermaßen für Radiatoren und Fußbodenheizungen eignen. Dadurch sind diese Modelle ideal, um auch bei einer Sanierung/Modernisierung eingesetzt zu werden und werden auch von der Climatec Badisch e.U. vertrieben.  Damit Wärmepumpen effizient arbeiten, ist die Auslegung des Kältekreises ausschlaggebend. Der Fachhandel bietet hierfür innovative Komponenten und somit Spitzentechnik. Die einzelnen Bauteile arbeiten besonders vibrationsarm und leise und punkten durch eine äußerst hohe Langlebigkeit.  Um Heizwärme zu erzeugen, entziehen Wärmepumpen dem Außenbereich die vorhandene Wärme. Diese wird mit einem Kältemittel vermischt, welches dadurch verdampft. Das Kältemittel siedet bereits bei niedrigen Temperaturen. Durch die Verdampfung entsteht ein Gas, welches im Verdichter anschließend komprimiert wird. Dadurch erhöht sich wiederum das Temperaturniveau.  Mithilfe eines Wärmetauschers wird die so erzeugte Energie an den Heizkreislauf weitergegeben. Dabei kann sich das komprimierte Kältemittel neu verflüssigen und wird im Entspannungs-Ventil sozusagen entspannt - die Temperatur verringert sich deutlich. Der Kreislauf ist beendet und beginnt nun wieder von vorn.  Wärmepumpen bieten Verbrauchern viele Vorteile. Die Geräte sind elementar, wenn die Wärmeerzeugung umweltschonend ausfallen soll und gleichzeitig Heizkosten zu reduzieren sind. Denn Wärmepumpen-Heizsysteme nutzen nur die Energie, die in der Umgebung/Umwelt kostenfrei bereitsteht.  Dieses innovative Heizsystem nutzt lediglich einen äußerst geringen Stromanteil, damit die Wärmepumpe ihre Arbeit aufnehmen kann. Somit werden keinerlei fossile Brennstoffe verwendet/benötigt und Verbraucher reduzieren aktiv ihren CO2-Ausstoß.  Die sogenannten Luft-Wasser-Wärmepumpen sind hierzulande das am meisten genutzte Heizungssystem. Entscheiden sich Immobilienbesitzer für diese Art Wärmeerzeugung, können zusätzlich sehr interessante staatliche/kommunale Fördermittel beantragt werden.  Die Beliebtheit dieses System beruht unter anderem darauf, dass einerseits die Investition relativ gering ausfällt und andererseits die Aufstellmöglichkeiten vielfältig sind. So befinden sich zum Beispiel in der Monoblock-Ausführung der Luft-Wasser-Wärmepumpen sämtliche Komponenten im Innern der Wärmepumpen. Da die Innen-/Außeneinheit lediglich mit wasserführenden Leitungen verbunden sind, können derartige Geräte unkompliziert und schnell ihren Betrieb aufnehmen. Der ausführende Experte/Techniker benötigt hierfür keinen Kälteschein. Die Geräte sind zudem meistens höchst geräuscharm, sodass eine Aufstellung in Wohnraumnähe möglich ist.

Teilen

19 Marz 2019

Handwerk als Hobby - in der Freizeit Geld sparen

Ich freue mich, dass ihr den Weg zu meinem neuen Blog gefunden habt. Sicherlich habt ihr schon einen Handwerker bei euch im Haus gehabt und durftet die Rechnung für ihn bezahlen. Schnell kommt dabei ein hoher Betrag zusammen, obwohl nicht viel gemacht wurde. Auch mir ist es so ergangen und ich habe mir überlegt, wie ich das ändern kann. Da ich handwerklich begabt bin und gern in meiner Freizeit bastel, übernehme ich nun die Aufgaben, die ich mir zutraue. Dadurch habe ich mir jede Menge Geld gespart. Das eingesparte Kapital lege ich nun jedes Jahr in eine schöne Reise an. Gern informiere ich euch hier über meine Erfahrungen und bringe euch kleine Tricks bei.